Autor: Alessandra Baltisser

Jugireise 02.06.2024

Am 02. Juni 2024 fand die diesjährige Jugireise mit der Jugi, dem Mini- und dem Jugendkorbball statt. Das Wetter machte uns ein Strich durch die Rechnung. Als Schlechtwetterprogramm verbrachten wir Zeit im BounceLap Rüti ZH. Nach 3 Stunden Hüpfen, waren wir schon ein wenig müde, spazierten aber noch ca. 1 Stunde zum Bahnhof in Bubikon. Da genossen wir noch ein Glacé und fuhren dann mit Zug und Bus zurück nach Bachs. Es war ein toller Tag, trotz das wir das Programm umstellen mussten.

Korbball CH-Cup 23/24

Unser Herren Team startete in der 1. Runde zu Hause gegen Bätterkinden und Neuenkirch. Wir konnten uns gegen Bätterkinden mit 11: 9 und gegen Neuenkirch mit 15:12 durchsetzen. Im 1/16 stand uns Pieterlen aus BE gegenüber. Es war ein sehr intensives und spannendes Spiel. Am Ende mussten wir uns leider zu Hause mit 12:11 geschlagen geben und schieden aus dem Cup aus.

 

Unser ehemaliges Nati-A Team nahm dieses Jahr am Schweizercup im Korbball als Plauschmannschaft teil. Wir starteten als Wettingen-Bachs 2. 
In der 1. Runde in Wetzikon konnten wir uns gegen das Heimteam mit 12:4 und gegen Neukirch-Roggwil mit 15:3 durchsetzen.

Somit konnten wir im 1/16 Final zu Hause gegen Menznau LU antreten. Wir dominierten mit sehr vielen Weitschüssen und konnten mit 16:9 gewinnen. Unsere Verteidigung war nicht immer optimal.

Im 1/8 Final stand uns Madiswil-Aarwangen zu Hause gegenüber. Wir dominierten auch dieses Spiel und gingen am Ende mit 15:9 als Sieger vom Platz.

Wir reisten zum Viertelfinal nach Deitingen SO. Wir wussten, dass es kein einfacher Match sein wird. Es war ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel. Am Ende waren wir Sieger, knapp mit 12:10. Die Freude war riesig, am Finaltag, 09.03., nochmals spielen zu können.

Mit viel Freude und Energie reisten wir am 09.03.24 nach Roggwil BE für den Finaltag. Im Halbfinal hatten wir Täuffelen BE. Am Anfang konnten wir mit den Bernerinnen mithalten, jedoch funktionierte unsere Verteidigung nicht, wie wir es gewünscht haben. In der Offensive lief es uns auch nicht nach Wunsch. Nach einer Stunde Pause mussten wir gegen Buchthalen SH für den 3. Platz kämpfen. Leider konnten wir 2 Mal einen 3-Körbe Vorsprung nicht halten und so mussten wir in die Verlängerung. Auch dort gab es kein Sieger, da Buchthalen wenige Sekunden vor Ablauf der Verlängerung den Ausgleich erzielte. Das Penalty-Schiessen musste entscheiden, indem Buchthalen gewann.

Somit beendeten wir den CH-Cup auf dem 4. Platz. Der Frust war sehr gross, dürfen uns aber trotzdem zufrieden geben, als Plauschteam so weit gekommen zu sein.

Danke an alle Fans, die uns unterstützt haben.

 

Wintermeisterschaft 2. Runde 27.01.2024

U10 / U12 / U14

Am 27.01.24 fand die zweite Runde der Wintermeisterschaft statt. Mit vielen Fans reisten wir um 7.45 Uhr nach Grafstal.

Resultate:

U10:
Bachs U10 : Bachs U12 2:18
Wil U12 : Bachs U10 63:3
Bachs U10 : Hausen U12 6:32
Bachs U10 : Wil U12 7:50
Grafstal U10 : Bachs U10 4:17

U12:
Bachs U10 : Bachs U12 2:18
Bachs U12 : Wil U12 4:49
Bachs U12 : Grafstal U10 26:2
Hausen U12 : Bachs U12 29:8
Wil U12 : Bachs U12 55:9

U14:
Wil U14 : Bachs U14 3:2
Bachs U14 : Grafstal U14 7:2
Stadel U16 : Bachs U14 2:2
Bachs U14 : Mettmenstetten U16 19:0

Am Schluss des Tages wurde alles getrennt gewertet (Mädchen/Knaben und in der jeweiligen Altergruppen).

Da das U10 Team zwei mal gegen das U10 aus Grafstal gewonnen hat, konnten sie sich den Sieg holen.

Das U12 Team war das einzige Mädchen Team und konnte sich somit auf dem Podest ganz oben zeigen.

Beim U14 Team zeigte es sich wieder einmal knapp. Da in der ersten Runde wir 3:2 gegen Wil U14 gewonnen haben und sie dieses mal gegen uns 3:2 gewonnen haben. Durchdass, dass wir uns gegen das U16 Team aus Stadel ein unentschieden geholt haben, hatten wir einen Punkt mehr auf unserem Konto und holten uns somit die Goldmedaille vor Wil.

Vielen Dank allen Eltern, welche uns nach Grafstal und wieder zurück gefahren und unterstützt haben.

 

Wintermeisterschaft 05.11.2023

U14:
Heute starteten wir in die Wintermeisterschaft. Dies Mal aber nur mit einem u14 Team.
Mit 6 Spieler/innen machten wir uns auf den Weg nach Grafstal. Im ersten Match hiess unser Gegner Wil u14 (Knaben). Mit viel Glück und langen Angriffen, stand es nach 18 Minuten 3:2 für uns. Im zweiten Spiel konnten wir viele Treffer erzielen. Wir gewannen das Spiel mit 8:1 gegen Grafstal u14 (Mädchen). Gegen unser Nachbarsdorf (Stadel u16 Knaben) mussten wir uns mit 7:0 geschlagen geben. Zu Beginn der ersten Spielminuten konnten wir zeigen, dass wir lange Angriffe machen können und wir eigentlich auch Chance gegen sie hätten. Leider waren sie einfach schneller. Im letzten Spiel gegen Mettmenstetten u16 (Mädchen) gaben wir nochmals unser Bestes und gewannen ganz klar mit 9:0.
Vielen Dank den Fans, welche uns unterstützt haben.
Am 28.01.2024 findet die nächste Wintermeisterschaftsrunde statt.


Es spielten: Ronja, Nikita, Fabrice, Claudio, Constantin, Ege
Trainer/in: Dani und Fabienne

U10:

Gemeinsam mit der U14 und der U12 wärmten wir uns vor dem ersten Spiel auf. Im ersten Match begegneten wir unserer U12. Wir waren kleiner und jünger und hatten somit keine Chance. Wir verloren mit 8:25. Im zweiten Match gegen Wil 2 waren ir körperlich sehr unterlegen und mussten uns mit 1:64 geschlagen geben. Als nächstes stand uns Hausen am Albis U12 gegenüber. Wir hatten Mühe, die Bälle zu fangen und schlaue Pässe zu spielen. Auch diesen Match ging an unsere Gegner, nämlich mit 8:35.

Im vierten Match verloren wir gegen Wil 1 mit 2:53. Unser letzter Gegner war Grafstal U10. Wir waren motiviert, diesen zu gewinnen. Am Ende stand es 10:0 für uns und wir gingen glücklich vom Feld. Es war sehr schwierig mit den Gegnern mitzuhalten, da wir meistens körperlich unterlegen waren.

U12:

Wir gingen mit einem geringen und neuen Kader an die erste Runde der Wintermeisterschaft. Mit nur vier Spielerinnen hatten wir einen anstrengenden Tag vor uns.

Unser erster Gegner war unser U10 Team. Wir konnten uns durchsetzen und gewannen unter anderem dank unser Grösse mit 25:8.

Im zweiten Spiel gegen Wil 1 hatten wir keine Chance. Die Wiler setzten uns bereits auf unser Hälfte unter Druck und machten uns das Leben schwer. Wir verloren mit 2:34.

Im dritten Spiel gegen Grafstal U10 konnten wir coole Spielzüge zeigen. Gemeinsam gewannen wir dieses Spiel mit 22:1. Unser nächster gegner war Wil 2. Auch dort schliefen wir in der Verteidigung und liessen sehr viele Körbe zu. Wil überrannte uns und wir trafen den Korb nicht. Wir getrauten uns nicht, nach vorne zu prellen. Daher war das Endresultat 6:52 für Wil. Nach ein paar Motivationsschüben von Alessandra waren wir motiviert, das letzte Spiel gegen Hausen am Albis zu gewinnen. Es war ein spannendes Spiel. Wir fanden gut ins Spiel und konnten viele Körbe erzielen. In den letzten Minuten war das Trefferglück nicht bei uns und somit konnte Hausen aufholen. Wir mussten uns leider mit 22:24 geschlagen geben. Die Energie war nicht mehr hoch. 

Es war ein sehr anstrengender Morgen ohne einen Auswechsler. Bis im Januar üben wir noch an der Verteidigung und am prellen.

Es spielten: Sophie, Timea, Adriana, Céline
Trainerin: Alessandra 

Turnier Wetzikon 29.10.2023

U16: Knaben Bachs-Wil
Mit einem gemischtem Team, bestehend aus vier Spielern/innen von uns und je einer Spielerin von Stadel und Wil, nahmen wir am Turnier in Wetzikon teil.
Im ersten Spiel gegen Wil Knaben u14, starteten wir gut, wir fanden uns schnell und merkten, dass unsere Spiele sehr ähnlich sind. Am Schluss stand es 3:3.
Im zweiten Spiel konnten wir zeigen was wir alles drauf haben. Wir gewannen dieses Spiel mit 12:1 gegen Pfäffikon u16 Mädchen.
Da leider nicht mehr Teams am Turnier teilnahmen, spielten wir noch zwei weitere Male gegen Wil und Pfäffikon.
Nach einer langen Pause mussten wir uns mit 3:1 gegen Wil geschlagen geben. Daraufhin folgte direkt das Spiel gegen Pfäffikon. Dort konnten wir unser Können wieder zeigen und gewannen das Spiel mit 8:3.
Auch im dritten Spiel gegen Pfäffikon gewannen wir. Mit vielen coolen Spielzügen, Pässen und Würfen stand es am Schluss 15:2.
Jetzt stand uns Wil noch zum letzten Mal als Gegner gegenüber. Hier stand für alle das gleiche Ziel fest „wir wollen gewinnen“. Alle gaben nochmals ihr Bestes. Leider waren die Knaben von Wil sehr treffsicher. Schlussstand war 8:7 für uns.
Ganz knapp klassierte sich das Team Bachs-Wil hinter den Knaben u14 aus Wil.
Es war ein toller Tag und wir konnten zeigen, dass wir auch mit einem gemischten Team etwas erreichen können.
Vielen Dank unseren treuen Fans, welche uns tatkräftig unterstützt haben.

Von Bachs spielten: Lenia, Sophia, Fabrice, Ege
Trainerin: Fabienne

Mini U12:

Mit zwei Mannschaften starteten wir ins Turnier. Wir mussten uns wieder daran gewöhnen, dass die Körbe tiefer sind, da wir bereits zu den neuen Mini-Korbball Regeln im Training übten.

Das Jungsteam konnte 4 von 6 Spiele gewinnen und erreichten daher den 2. Schlussrang. Mit vielen guten Pässen und Schüssen konnten sie die Gegner meist überrennen. Einzig Wil U12 war besser und treffsicherer. Ebenfalls merkte man in diesen 2 Matchs den Altersunterschied. Daher mussten wir uns gegen sie geschlagen geben.

Die Mädchen konnten 2 von 6 Spiele gewinnen. Dort fehlte ein weniger die Sicherheit im Spiel und die Treffsicherheit. Sie beendeten das Turnier auf dem guten 3.Rang.

Bis zur Wintermeisterschaft üben wir uns nochmal am Schuss und an den Pässen.

Es spielten:

Jungs: Claudio, Nils, Elias, Noa, Damian
Mädchen: Elea, Rebecca, Adriana, Céline, Timea

Trainerinnen: Andrea und Alessandra

 

 

Turnier Wetzikon Damen 28.10.2023

Mit unserer Plauschgruppe, aus Spielerinnen vom ehemaligen NLA Team, gingen wir nach Wetzikon. Wir wärmten und auf und waren sehr freudig, wiedermal einen Tag gemeinsam Korbball zu spielen.

Gegen jedes Team spielten wir zweimal. Wir kannten uns gegenseitig und wussten wie wir zusammenspielen. Mit guten Spielzügen, schnellen Angriffen, vielen Körbe und einer angenehmen Atmosphäre im Team konnten wir alle Spiele gewinnen und somit den Turniersieg sichern.

Resultate:

Bachs – Stadel: 10:4
Schwyz – Bachs: 3:13
Bachs – Wetzikon: 12:5
Bachs – Pfäffikon: 10:3

Stadel – Bachs: 5:7
Bachs – Schwyz: 13:4
Wetzikon – Bachs: 4:12
Pfäffikon – Bachs: 3:10

Gemeinsam spielen wir am Mixed Turnier in Eggethof mit und trainieren weiterhin jeweils am ersten Mittwoch im Monat. Am Mittwoch, 15.11. findet die Cuprunde gegen Menznau in Bachs statt.

 

 

Schlussturnen 24.09.2023

Am Sonntag 24.09.2023 fand das Schlussturnen statt. Mit 15 Kindern radelten wir nach Steinmaur. Es wurden die Disziplinen 80m Lauf, Fitnessparcour, Minitramp, Weitsprung und Ballweitwurf bestritten. Auch wenn es für keine Medaille gereicht hat, durften wir einen lustigen Tag miteinander geniessen.

Am Nachmittag nahmen 5 Frauen am 5-teiligen Einzelwettkampf teil. Dort bestritten wir die Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, 80m, Kugel-, Steinstossen und Minitramp. Auch dort hat es nicht für eine Medaille gereicht, jedoch hatten wir ein toller Nachmittag.

Wir danken dem TV Steinmaur für die ganze Organisation des Schlussturnens und allen Fans, die uns lautstark unterstützt haben.

 

Korbball NLA Saison 2023 Wettingen-Bachs

Nationalliga A Saison 2023

Das gemeinsame Training in der neuen Formation SG Wettingen-Bachs konnte im Winter bereits in der Halle aufgenommen werden, Mitte April ging es dann nach Draussen. Schon Ende April stand die erste Standortbestimmung am Turnier in Pieterlen im Rahmen unseres Trainingsweekends auf dem Plan. Nach einem durchzogenen Tag landeten wir zum Schluss auf dem 6. Schlussrang. Gleich eine Woche später starteten wir am Turnier in Amriswil vom DTV Oberaach. An diesem Tag zeigten wir uns von einer guten Seite, mussten uns nie geschlagen geben und konnten verdient den Turniersieg mit nach Hause nehmen.

  1. Runde Nationalliga A, 07.05.2023

In Willisau LU starteten wir in die neue Saison. Noch nie hatten wir in dieser Konstellation gespielt, so waren wir alle gespannt, was uns erwartete. Gleich zu Beginn war der amtierende Serien-Schweizermeister Täuffelen unser Gegner. In der ersten Halbzeit machten wir den Meisterinnen das Leben schwer und ein 4:4 Unentschieden war der Pausenstand. Da lag etwas drin, das war uns allen klar. Doch in der zweiten Hälfte drehten die Bernerinnen auf und konnte dank einiger Treffer unter dem Korb schlussendlich das Spiel mit 9:6 für sich entscheiden.

Für das zweite Spiel des Tages gegen Buchthalen 1 nahmen wir uns vor, genau dort weiterzumachen wo wir aufgehört hatten. Leider konnten wir das Ganze nicht so umsetzen wie gewünscht. Zu viele Eigenfehler und eine inkonsequente Verteidigung liessen dem Gegner zu viel Raum und das 8:6 für Buchthalen war Tatsache.

Aufgrund von Gewitter wurde das 3. Spiel des Tages abgesagt.

  1. Runde Nationalliga A, 14.05.2023

Die zweite Runde führte uns ins Thurgau nach Pfyn. Da wir noch das Spiel von der 1. Runde nachzuholen hatten, erwarteten uns gleich 4 Partien an diesem Tag. Gut, waren die Temperaturen im angenehmen Bereich. Zum Einspielen «genossen» wir gleich schon die erste Dusche.

Nachdem Petrus pünktlich zum Anpfiff um 10.30 den Regen abstellte, wartete der Aufsteiger Hindelbank auf uns. Wir starteten gut ins Spiel, liessen den Gegner aber immer wieder aufschliessen. Dank einem guten Zusammenspiel und schönen Abschlüssen, gewannen wir dieses Spiel doch noch mit 12:9.

Mit Zihlschlacht 2 bekamen wir es im 2. Spiel erneut mit einem Aufsteigerteam zu tun. Wir wussten, dass es ein eher körperbetontes Spiel werden würde und so war es dann auch. Doch auch in diesem Spiel konnten wir die Nerven (fast) behalten und kurz vor der Pause mit 6:3 davonziehen. Nach der Pause verwalteten wir den Vorsprung und in den letzten 10 Sekunden gelangen uns noch 2 wunderschöne Weitwürfe, mit 13:6 konnten wir am Ende das Spiel klar für uns entscheiden.

Im 3. Spiel des Tages wartete der 3. Aufsteiger, das junge Team aus Menznau. Wie schon im Spiel zuvor, war die Gangart eher ruppig und das Spiel war lange ausgeglichen. Zur Halbzeit erarbeiteten wir uns einen Vorsprung von 2 Körben, diesen konnten wir in der zweiten Hälfte noch ausbauen und zum Schluss mit 8:5 gewinnen. 

Nun hiess es nochmals alle Reserven für das 4. Spiel des Tages zusammensammeln. Dank einem fulminanten Start führten wir zur Halbzeit mit 6:1. Dank tollem Zusammenspiel, schönen Konter und sehenswerten Treffer bauten wir den Vorsprung bis zum Ende auf ein 14:7 aus.

Dank diesen 8 Punkten stiessen wir auf den 4. Zwischenrang in der Tabelle vor.

  1. Runde Nationalliga A, 04.06.2023

Strahlender Sonnenschein und etwas wärmere Temperaturen erwarteten uns an der 3. Runde in Nunningen.

Im ersten Spiel des Tages gegen Zihlschlacht 1 legten wir einen Blitzstart hin und konnten mit einem Vorsprung von 6 Körben in die Pause gehen. Mit einer soliden Teamleistung, und etwas Abschlusspech des Gegners, hielten wir den Vorsprung auch in der zweiten Hälfte und siegten mit 10:4

Im zweiten Spiel des Tages erwartet uns der damalige Tabellenführer Urtenen. Leider gelang uns der Start nicht optimal und mit einem 3:5 Rückstand mussten wir in die Pause gehen. Nach der Pause verlief das Spiel lange ausgeglichen und kein Team konnte einen Treffer verbuchen. Schliesslich war das Trefferglück wieder eher auf unser Seite und wir konnte bis zum 6:5 aufschliessen. Kurz vor Schluss gelang uns dank einem schönen Konter noch der 6:6 Ausgleich und wir teilten uns die Punkte.

Zum Abschluss der Vorrunde wartete noch das letztjährige Bronzeteam Deitingen auf uns. Hier konnten wir erneut an die Leistung im ersten Spiel anknüpfen und konnte einen grossen Vorsprung zur Pause herausspielen. Dank einer ebenfalls starken zweiten Hälfte bejubelten wir einen 13:7 Sieg und konnten somit weitere 5 Punkte mit nach Hause nehmen.

Somit schlossen wir die Vorrunde auf dem 3. Zwischenrang ab mit 13 Punkten ab.

 

  1. Runde Nationalliga A, 13.08.2023

Zum Start der Rückrunde reisten wir nach Büsingen SH. Wir wollten unser Punktekonto weiterhin aufstocken und den 3. Zwischenrang verteidigen.

Mit dem Serienmeister aus Täuffelen stand uns jedoch bereits zu Beginn ein starker Gegner gegenüber. Doch unser Start gelang uns sehr gut und wir konnte zwischenzeitlich 3 Körbe Vorsprung rauspielen. Bis zur Pause kamen die Bernerinnen jedoch noch bis auf 2 Körbe ran. Leider konnten wir dann in der zweiten Hälfte nicht mehr ganz so solide weiterspiele und zum Schluss mussten wir ein 6:6 Unentschieden hinnehmen. Ein ärgerlicher verlorener Punkt.

Neben Täuffelen, hatte uns nur ein Team in der Vorrunde geschlagen und dies wartet im zweiten Spiel des Tages auf uns, Buchthalen 1. Wie auch in der Vorrunde bekundeten wir Mühe gegen diesen Gegner und rannten immer einem Rückstand hinterher. Die 8:10 Niederlage zum Schluss war die logische Konsequenz. Wie bitter diese noch sein sollte, würde sich zum Schluss noch zeigen.

Im dritten Spiel des Tages gegen das Schlusslicht aus Pfyn wollten wir einen guten Abschluss des Tages zeigen. Doch was folgte, war eine katastrophale erste Halbzeit. Kaum ein Ball fand den Weg in den Korb und mit vielen Fehlern standen wir uns selber im Weg. Doch da auch das Team aus Pfyn kein Trefferglück bekundete, stand es zur Pause 2:2. In der zweiten Halbzeit konnten wir dann den Schalter umlegen und zogen Korb um Korb davon und siegten zum Schluss mit 9:3.

Zwar holten wir an dieser Runde 1 Punkt mehr als in der Vorrunde, doch die verpassten Punkte an diesem Tag standen auch im nächsten Training noch im Vordergrund.

 

  1. Runde Nationalliga A, 13.08.2023

Da für den 5. Spieltag in Brügg bis zu 35 Grad vorausgesagt wurden, wurde die Runde um 2 Stunden vorverschoben. So standen wir bereits um 8.30 Uhr dem Team aus Hindelbank gegenüber. Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und kein Team konnte sich absetzen, ein 5:5 zur Halbzeit, dank eines Last-Minute Treffers von uns, spiegelte den Spielverlauf wider. In der zweiten Hälfte konnten wir uns jedoch etwas absetzen es resultierte ein 9:7 Sieg für uns. 

Das zweite Spiel gegen Zihlschlacht verlief erneut sehr emotional und körperbetont. Im Gegenzug zur Vorrunde konnten wir aber unsere Stärken nicht mehr ausspielen und mussten zum Schluss ein 4:4 Unentschieden akzeptieren. Erneut ein ärgerlicher Punktverlust.

Auch im dritten Spiel des Tages gegen Menznau verlief der Start alles andere als optimal. Die 5:4 Führung zur Pause mussten wir uns hart verdienen. Statt den Vorsprung auszubauen, kam Menznau gleich nach der Pause nochmals zum 5:5 heran. Es machte den Anschein, als wäre dies der erlösende Weckruf, nach dem Ausgleichstreffer liessen wir keinen Korb mehr zu, drehten unsererseits auf und holten uns zum Schluss mit 12:5 doch noch einen klaren Sieg.

Somit standen wir vor der Schlussrunde mit 3 Punkten Vorsprung auf Buchthalen nach wie vor auf dem 3. Zwischenrang. Die Schlussrunde würde einiges an Spannung bringen.

 

  1. Runde Nationalliga A, 09.09.2023

Die Schlussrunde der diesjährigen Nationalliga Meisterschaft fand in Neukirch-Egnach statt.
Uns alle war klar: Wollten wir die Medaille brauchten wir 4 Punkte und es war egal, was die Gegner machten. Mit diesem Ziel starteten wir in den Tag.

Im ersten Spiel wartete das Team Zihlschlacht 1 auf uns. Die Nervosität zeigte sich bei uns deutlich und wir lagen das ganze Spiel über in Rückstand und mit vielen Eigenfehlern machten wir uns das Leben selber schwer. Bis zum Schluss kamen wir nie an den Gegner ran und die 9:7 Niederlage war Tatsache. Somit war die erste Chance auf Punkte dahin.

Kopf hoch und weiterpowern war die Devise gegen das Team aus Urtenen. Doch auch hier gelang uns zu Beginn nicht viel und die Gegner zogen Korb um Korb davon. Zwar konnten wir uns zwischenzeitlich etwas fangen und kamen wieder ran, doch auch hier mussten wir zum Schluss mit 9:8 als Verlierer vom Platz. Somit war klar – die Medaille war jetzt nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen. Wir mussten auf Patzer von Buchthalen hoffen, diese holten jedoch im ersten Spiel 2 Punkte und unser Vorsprung sank auf 1 Punkt.

Unser drittes Spiel gegen Deitingen fand gleichzeitig mit dem zweiten Spiel von Buchthalen gegen Zihlschlacht 2 statt. Wir wollten die zwei Punkte einheimsen und so Buchthalen nochmals unter Druck setzen. Doch auch in diesem Spiel war es wie verhext. Zu viele Fehler, zu inkonsequente Verteidigung und das ganze Spiel über rannten wir einem Rückstand nach. Auch bis zum Schluss konnten wir das nicht korrigieren und die dritte Niederlage des Tages (9:7) war Tatsache. Da Buchthalen Ihrerseits den einen Punkt 2 holte, schnappten Sie uns dank der besseren Direktbegegnung die Medaille vor der Nase weg. Eine riesige Enttäuschung nach dieser doch tollen Saison als neu formatiertes Team. Dass Buchthalen ihr drittes Spiel noch verlor und wir somit die Medaille um 1 Punkt verpassten, war dann nur noch eine Randnotiz.

Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns jeweils am Spielfeldrand unterstützen, allen Teilnehmern vom Tippwettbewerb und unserem Trainer Tinu für den ganzen Trainings- und Coachingaufwand.