3. U20 Runde 17/18

Das neue Jahr startete die U20 Mannschat mit der 3. Runde. Diese fand am 14. Januar in Altnau statt.

Unser erster Gegner hiess Madiswil-Aarwangen. Der Start ist uns gut gelungen. Jedoch gelang uns nach kurzer Zeit nicht mehr viel, dafür den Bernerinnen umso mehr und wir verloren die Partie. Am Ende war das Schlussresultat klar mit 4:11. Nach einem Match Pause, trafen wir auf Täuffelen. Das Spiel gegen die Tabellen zweiten war sehr ausgeglichen bis zum Schluss. Wir trennten uns unentschieden mit 8:8. Als nächstes standen wir Erschwil gegenüber. Uns gelang es schnell unser Spiel zu spielen. Die Solothurnerinnen mussten sich schlussendlich mit einem 5:10 geschlagen geben. Zihlschlacht war unser letzter Gegner an diesem Tag. Wir hatten Mühe unser Spiel aufzuziehen, was den Thurgauerinnen einiges besser gelang. In der zweiten Hälfte geschah Korbmässig nicht mehr viel, somit verloren wir den Match mit 3:5.

Mit 3 weiteren Punkten auf unserem Konto treten wir am 27. Januar die Schlussrunde in Laufen BL an.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Fans, welche uns tatkräftig unterstützen.

aktuelle Tabelle

STV-Cup 1/16 Final Sieg gegen Täuffelen 2

Die Los-Fee loste uns als ersten Cup-Gegner Täuffelen 2 zu. Somit reisten wir am Donnerstag 30. November 2017 ins Berner Seeland.

Trotz unserer klaren Überlegenheit auf Papier war die Nervosität bei allen spürbar. Es galt die Ruhe zu bewahren und unser Spiel zu spielen, was vor dem Spiel durch die Worte von unserem Captain Oli betont wurde.

Bis zur Halbzeit konnten wir fünf Körbe erzielen und erhielten keinen Gegentreffer.

Nach einer kurzen Verschnaufpause und einigen klaren Worten von Mish ging es weiter in die zweite Halbzeit.

Wir hielten uns an den Plan und blieben ruhig, obwohl Täuffelen 2 aufdrehte und für beide Mannschaften mehrere 2-Minuten-Strafen folgten. Beim Schlusspfiff stand es schliesslich 4:12.

Der Einzug ins 1/8-Final ist geschafft! Anfangs Jahr werden wir auf Madiswil-Arwangen 2 treffen.

Danke Mish fürs Coachen und vielen Dank Tinu und Ale für die Unterstützung.

2. U20 Runde 17/18

Die 2. Runde bestritten wir in Urtenen-Schöhnbühl BE.

Als erstes trafen wir auf die Thurgauer Mannschaft Pfyn. Wir hatten sehr Mühe ins Spiel zu finden. In der zweiten Halbzeit steigerten wir uns. Jedoch reichte es uns nicht dem Match zu drehen. Am Ende lautete das Resultat Pfyn 10, Bachs 7. Unser zweiter Gegner war die Aufsteigermannschaft aus Bern. Uns gelang es von Beginn an unser Spiel zu spielen. Trotz einer roten Karte gewannen wir den Match gegen Moosseedorf mit 9:6. Hallau-Herblingen SH stand als nächster Gegner auf dem Spielplan. Die Partie war 30 Minuten lang ausgeglichen, was das Schlussresultat von 12:12 Bestätigt. Zum Schluss trafen wir auf die Heimmannschaft. Die erste Hälfte des Spiels konnten wir gut mithalten. Nach der Pause überrannten uns die Bernerinnen Sprichwörtlich. Was uns Bachserinen total aus unserem Spiel brachte. Das Schlussresultat lautete 14:5 für Urtenen.

Im Grossen und Ganzen war es ein sehr lehrreicher Tag für uns alle. Mit drei weiteren Punkten gehen wir in die Saisonpause. Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde im Januar.

aktuelle Tabelle

1. U20 Runde 17/18

Unsere neue U20 Mannschaft besteht aus 5 Bachserinnen (Alessandra, Anina, Fabienne, Lena und Rahel), 4 Oberacherinnen TG (Janine, Laura, Nathalie und Tanja) sowie einer Wilerin ZH (Ladina).

Motiviert auf die neue Saison, fuhren wir am Sonntag 5. November nach Aawangen BE an die erste Runde. Als erstes trafen wir auf die Heimmannschaft. Nach einem gelungenen Start für uns, kamen uns die Aarwangerinen immer näher. In den spannenden Schluss Minuten gelang den Bernerinnen sogar den Ausgleich zum Schlussresultat von 5:5. Unser zweiter Gegner war Täuffelen BE. Wir konnten gut mit den Bernerinnen mithalten, jedoch verschossen wir einige Penaltys. Die Partie endete mit 13:9 für Täuffelen. Erschwil SO war unser nächster Gegner. Wir fanden schnell ins Spiel und ins Körbe schiessen. Die Aufsteigerinnen gelang dies überhaupt nicht und wir entschieden diesen Match mit 12:5 für uns. Nach einer langen Pause trafen wir auf unseren letzten Gegner des Tages, Zihlschlacht TG. In der ersten Halbzeit fanden wir überhaupt nicht ins Spiel. Wir mobilisierten unsere letzten Kräfte und konnten noch einmal richtig aufholen, jedoch reichte es nicht die Thurgauerinnen einzuholen. Das Schlussresultat lautete Bachs 11, Zihlschlacht 12.

In der Rangliste stehen wir zurzeit auf dem 5. Platz. Unsere nächste Runde findet am 19. November in Urtenen-Schönbühl BE statt. aktuelle Tabelle

Damen Nationalliga A – 3. Runde

Nach zwei Wochen Spielpause ging die Punktejagd weiter! Bei herrlichem Sonnenschein machten wir uns auf den Weg nach Moosseedorf für die letzten drei Spiele der Vorrunde.

Im ersten Spiel trafen wir auf Pieterlen, das momentane Schlusslicht der Tabelle. Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten konnten wir unsere Leistung problemlos abrufen und führten nach der ersten Halbzeit mit 7:0. In der zweiten Spielhälfte holten unsere Gegnerinnen zwar auf, aber gefährlich wurde es nie. Wir sicherten uns die ersten zwei Punkte mit einem Schlussresultat von 12:4. Patschnass – ausnahmsweise mal nicht vom Regen, sondern von der brütenden Hitze – ging es nach nur einem Spiel Pause weiter gegen den Tabellenführer Täuffelen, das diese Saison noch keinen Punkt abgegeben hat. Als direkten Verfolger wollten wir das natürlich ändern! Leider gelang es uns aber nicht, unser bestes Korbball zu zeigen. Die solide Verteidigung der Bernerinnen, die nicht viel zuliess und ihre effiziente Offensive verunsicherte uns zu sehr. Erst in den letzten fünf Minuten des Spiels konnten wir die Hemmungen ablegen, was aber leider zu spät war und so endete unsere Aufholjagd beim Schlussstand von 6:9 für Täuffelen. Da wir wieder nur ein Spiel Pause hatten, blieb nicht viel Zeit, die erste Niederlage der Saison zu verdauen. Stattdessen wollten wir versuchen, das Positive aus der vorherigen Schlussphase in das letzte Spiel gegen Zihlschlacht mitzunehmen. Zu Beginn haderten wir noch ein wenig und so hatten wir nach der ersten Halbzeit nur einen Korb Vorsprung. Dank einer ziemlich klaren Ansage von Tinu in der Spielpause konnten wir nochmals aufdrehen. Wir bauten unseren Vorsprung aus und holten uns die zwei Punkte mit einem 7:11 Sieg.

Somit belegen wir nach einer wirklich gelungenen Vorrunde, zufrieden mit 14 Punkten, den verdienten 2. Zwischenrang. Wir danken allen Fans für die Unterstützung und freuen uns schon jetzt, in der Rückrunde wieder Vollgas zu geben, viele Punkte auf unser Konto buchen zu können und unseren Tabellenplatz zu verteidigen! Allez Bachs!

Geschrieben von: Patricia Götschi

IHC Bachs schafft erneuten Playoffeinzug!

Nachdem der IHC Bachs im letzten Jahr zum ersten Mal den Einzug in die Playoffs geschafft, konnten wir uns auch in diesem Jahr für die Playoffs in der 4. Liga Ost qualifizieren. Mit zwei wichtigen Auswärtssiegen am letzten Wochenende, konnte wir unser zu Beginn der Saison definiertes Ziel erreichen. 

Am Samstag traten wir in Kaltbrunn gegen den Tabellenletzten aus Tuggen an, denen wir zwei Wochen zuvor zum ersten (und womöglich?) einzigen Saisonsieg verhalfen. Das Spiel damals ging unglücklich mit 3:4 verloren. Diesmal wollten wir es besser machen, was uns auch gelang und wie! Wir jagten sie gleich mit 6:1 aus der Halle  😀 Wir gingen rasch 2:0 in Führung und konnte diesen bis 15min vor Schluss behaupten. Dann kam Tuggen aber zum Anschlusstreffer und schöpfte neue Hoffnung. Wir zeigten Nervenstärke und antworteten mit 2 Toren innerhalb von nicht mal 2 min. Damit war das Spiel entschieden und kurz vor Schluss erzielten wir dann noch Tor Nummer 5 und 6. Nach dem Spiel gönnten wir uns dann noch einen leckeren Döner in Uznach 🙂

Der zweite Gegner vom Wochenende hiess Stäfa. Während andere sich im Freibad vor der Halle in Effretikon am abkühlen waren, durften wir uns unsere Ausrüstung überziehen. Es war wie bereits am Vortag sehr heiss, es hiess also viel trinken und viel wechseln. Wir hatten das Spiel von Anfang im Griff und konnten rasch in Führung gehen. Es wurde nur einmal wieder etwas spannender, als Stäfa nach der Pause auf zwei Tore herankam. Erneut zeigten wir aber Nervenstärke und konnten unsere Führung wieder ausbauen. Am Schluss reichte es zu einem komfortablen 7:3 Sieg. 

Mit diesen beiden Siegen konnten wir unseren 4. Tabellenplatz behaupten und damit vorzeitig das Playoffticket lösen. Bevor es aber in die Playoffs geht, stehen am Wochenende noch zwei Heimspiele gegen Hinwil und March-Höfe auf dem Programm. Der IHC Bachs würde sich freuen, wenn zahlreiche Fans nach Bülach kommen würden und uns unterstützen.
Das Spiel am Samstag beginnt um 10:00, das am Sonntag um 12:00.

Die Playoffs finden dann voraussichtlich am 1./2. Juli statt, wobei noch nicht klar ist gegen wen, wann und wo.

Detaillierte Resultate 4. Liga Ost

3. Bachser Olümpiade

Am Samstag 29.07.2017 wird in Bachs (Schulanlage) neben dem Korbball wieder eine Bachser Olümpiade in 4-er Gruppen stattfinden.

Startzeit: zwischen 15.00 und 17.00 Uhr (Alter spielt keine Rolle!!)
Das Startgeld pro Gruppe beträgt: Fr. 8.00

Dabei geht es nicht um den Sieg, sondern viel mehr um eine sportliche Aktivität mit viel Fun und Spass.
Nach erfolgreichem Abschluss des Parcours, kann man sich bei einem Nachtessen oder einfach bei gemütlichen Beisammensein erholen.

Anmeldung per Mail oder Anmeldeformular bis am 30.06.2017 an: 
Tanja Berger, Schiblerstr. 17, 8164 Bachs
tany.kunz@gmail.com

Senioren Schweizermeisterschaft 2017

Die diesjährige Seniorinnen Schweizermeisterschaft fand am 12. März 2017 in Wolhusen statt. Das letztjährige Team hat sich ein wenig geändert. Mit von der Partie waren Sabine Keller, Michèle König, Fabienne Kalt, Saskia Wunderlin, Mirjam Gualeni-Hess (Bachs), Andrea Karasek (Wil), Valentina Huber (ehem. Sursee) und Andrea Steiger (Grafstal).

Das erste Mal an der Seite stand dieses Jahr unser „alter Hase“ Trainer Martin Altorfer (Bachs). Unserem bisherigen Coach Franz Vogel möchten wir an dieser Stelle nochmals herzlich danken für die langjährige Betreuung der Seniorinnen und wünschen ihm viel Spass mit all den anderen Korbball Ämtli, die er noch hat.

Dieses Turnier starteten wir gegen Krauchthal, die bereits am Vortag im CH-Hallen Cup standen und den guten 4. Schlussrang erzielten. Wir waren also gewappnet für den starken Gegner. Das Spiel der Bernerinnen lag uns wie schon früher nicht wirklich. Ein guter und spannender Match ging am Ende zu unseren Gunsten aus. Die ersten beiden Punkte waren auf dem Konto. Mit SUS warteten die nächsten routinierten Frauen auf uns. Die umkämpfte Partie wurde nur knapp gewonnen obwohl, wir uns jede Minute besser fanden auf dem Spielfeld. Es ist immer wieder spannend, wie gute es klappt mit diesem zusammengewürfelten Team. Eingespielt stellten wir uns nun Madis-Aarwangen gegenüber, auch dieses Spiel benötigte unsere ganze Routine um am Schluss mit 2 Punkten vom Feld zu gehen, senn sie wurden uns nicht geschenkt. Nach einer Pause wartete der letztjährige Meister auf uns. Ins Spiel gefunden haben wir wohl nie ganz in dieser Partie und die Moosseedorferinnen spielten gute 22 Minuten und erzielten mehr Körbe als wir.
Nach dieser Niederlage hiess es weiterzupowern und die letzten beiden Punkte ins Trockene zu bringen. Mit Steinmaur standen wir zum Schluss noch unserem Kantonsrivalen gegenüber. Es wurden nochmals sämtliche Reserven ausgepackt und wir konnten tatsächlich die beiden Punkte und somit auch die Goldene Medaille mit nach Hause nehmen. Was für ein Gefühl, gelle Sax (endlich mal eine Goldmedaille für unser Oldi-Kücken).

Ein weiterer unvergesslicher Tag geht in die Geschicht ein, evtl. sogar für ewig, falls kein Organisator für die Senioreninnen gefunden wird, wird dieser Titel der letzte sein, der verteilt wurde. Aber hey die Hoffnung stirbt zuletzt!!

Wir möchten uns bei den mitgereisten Fans von Herzen bedanken, es war schön wart ihr dabei.

Bis bald eure Seniorinnen

Geschrieben von Fabienne Kalt